MBA Ratgeber seit 2004!
Jetzt vergleichen!
Karriere & Studium
Karriere & Studium (© Yuri Arcurs)

Inhaltsverzeichnis

Der Wunsch, den Zulassungsbeschränkungen an staatlichen Universitäten für das Fach Pharmazie zu entgehen, indem man auf ein Fernstudium ausweicht, wird unerfüllt bleiben. Die Angebote für ein Fernstudium im Bereich Pharmazie beziehen sich lediglich auf Vorbereitungen und Hilfestellungen vor dem Beginn eines Hochschulstudiums oder sie bieten den Erwerb ergänzender Kenntnisse für einen Personenkreis, der schon auf ein abgeschlossenes Pharmaziestudium zurückblicken kann und sich nun in speziellen Bereichen weiterbilden will. Es handelt sich also im strengen Sinn um ein berufsbegleitendes Studium.

So wendet sich beispielsweise der Kurs "Klinische Pharmazie - arzneimittelbezogene Probleme lösen" an Apotheker in Krankenhaus- oder öffentlichen Apotheken und soll "Handlungshilfen zur fundierten individualisierten Beratung" bereitstellen, um die Therapie zu optimieren.

Teilnahmevoraussetzung ist daher ein Hochschulabschluss in Pharmazie, eine zumindest einjährige Berufserfahrung wird als wünschenswert bezeichnet.

Laut Anbieter stellt dieser Kurs den Pilotlauf für ein geplantes postgraduales Masterstudium "Klinische Pharmazie" dar. Der Aufwand wird mit insgesamt 140 Stunden angegeben, die Dauer beträgt sechs Monate, als Abschluss wird ein benotetes Zertifikat der Universität Hamburg mit 5 ECTS-Leistungspunkten vergeben. Diese können auf das erwähnte postgraduale Masterstudium "Klinische Pharmazie" angerechnet werden.

Dieses berufsbegleitende Fernstudium ist in die Kategorien "E-Learning" und "Blended Learning" einzuordnen. Der Kursteilnehmer muss an zwei Samstagen persönlich präsent sein, ansonsten findet das Studium auf dem Weg über eine Lernplattform statt, ein virtueller Schulungsraum dient als Forum für begleitende Diskussionen und um in Gruppenarbeit spezielle Aufgaben zu lösen.

Damit die Lernenden in diesem auf 20 Teilnehmer beschränkten Kurs die Möglichkeiten der "neuen Medien" voll ausnutzen können, findet eine zusätzliche Einführung in das Konzept des E-Learning statt.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?