MBA Ratgeber seit 2004!
Jetzt vergleichen!

Als Management bezeichnet man die Leitung einer Organisation oder eines Unternehmens.

Es handelt sich dabei um ein sehr interdisziplinäres Aufgabenfeld, das bedeutet, dass es mit vielen anderen Bereichen wie Betriebswirtschaftslehre, Ökonomie, Psychologie, Soziologie und Rechtswissenschaft in Verbindung steht.

Management studieren

Ein Studium mit Management-Schwerpunkten wird heute von zahlreichen Hochschulen angeboten.

Insbesondere Fachhochschulen bitten das Fach Management bzw. International Management an. Aber auch über ein Fernstudium ist dieser Abschluss zu erhalten. Nach einer Regelstudienzeit von sieben Semestern erhalten die Absolventen einen Bachelor-Abschluss.

Zugangsvorraussetzung

Die Zugangsvoraussetzung ist

  • die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife,
  • Nachweis (ESOL, IELTS, TOEFL mit entsprechender Benotung) guter Englischkenntnisse,
  • Grundkenntnisse einer weiteren Fremdsprache,
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • der Nachweis eines mindestens zweimonatigen kaufmännischen Praktikums.

Das Auswahlverfahren ist zweistufig gegliedert. In einer Vorauswahl werden nach Abiturdurchschnittsnote und nach Persönlichkeitskriterien diejenigen Bewerber ausgewählt, die sich in einer mündlichen Auswahlrunde endgültig für das Studium qualifizieren können.

Unternehmensführung

Ein bedeutender Bereich des Management Studiums ist die Unternehmensführung. Hierbei handelt es sich um die Überprüfung der Unternehmensstruktur sowie die strategische Unternehmensplanung, aber auch die Personalführung gehört in diesen Bereich.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Managements ist die Planung. Hierzu gehören auch die Themenfelder Zeit- und Zukunftsmanagement. Eine zunehmende Rolle spielt auch die Managementsoziologie. Dieser Bereich untersucht die Rolle, die Manager bei der Strukturierung von Betrieben und Organisationen spielen und versucht so Rückschlüsse auf gesellschaftliche Strukturen zu ziehen.

International

Beim Management handelt es sich um einen sehr internationalen Bereich. Daher legen die meisten Hochschulen großen Wert auf gute Fremdsprachenkenntnisse.

Studenten dieses Fachbereichs erlernen daher mindestens eine Fremdsprache und absolvieren in der Regel ein Auslandspraktikum bzw. Auslandssemester.

Grundlagen

Im Grundstudium stehen die Grundlagen aus den Bereichen Wirtschaftsrecht, Betriebswirtschafts- Volkswirtschaftslehre auf dem Stundenplan.

Weiterhin werden Grundlagen aus den Bereichen

  • Informatik
  • Außenhandel
  • Marketing
  • Projektmanagement
  • Investitionsmanagement
  • Controlling

Viele Hochschulen bieten zudem Fächer aus dem Bereiche soziale Kompetenzen an. Dabei geht es um sprachliche Übungen und Präsentationstechniken.

Nach dem Studium

Absolventen eines Management Studiums besitzen auf Grund ihrer technischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Kenntnisse hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Sie sind in unterschiedlichen Bereichen, in privaten Unternehmen sowie öffentlichen Organisationen, einsetzbar.

Besonders beliebt sind Industrieunternehmen sowie Versicherungen und Banken. Häufig übernehmen Absolventen dieser Fachrichtung organisatorische Aufgaben. Sie sind an der strategischen Unternehmensplanung beteiligt oder überwachen verschiedene Projekte.

Sehr begehrt ist ebenfalls der Bereich Marketing. Hierdrauf spezialisieren sich eine große Anzahl von Studenten.

Nach einigen Jahren Berufspraxis übernehmen viele Management Absolventen die verantwortliche Führung in einem Unternehmen. Zahlreiche Manager entscheiden sich zudem für eine internationale Karriere und sind für global tätige Konzerne tätig.

Tipp der Redaktion

Erfahren Sie jetzt mehr zum weltweit bekanntesten Management Studium MBA und treten sie in Kontakt mit renommierten MBA Anbietern

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?