Jetzt vergleichen!

Montag, 22 Februar, 2016

Im Rahmen einer Dokumentation der Deutschen Welle geben drei „Kofi Annan-Stipendiaten“ einen Einblick in ihren Alltag an der ESMT European School of Management and Technology. Das besondere Augenmerk der Serie liegt auf drei zukünftigen Managern aus Simbabwe, Ghana und Lesotho.


Die Deutsche Welle hat die Studenten für eine vierteilige Serie über einige Wochen im Alltag an der ESMT begleitet. Das Motto der Serie lautet: „Managers of tomorrow: Careers in Africa“.

Management zur Unterstützung in Afrika

Die Serie zeigt Management-Studenten in Berlin, die aus Entwicklungsländern kommen und nach dem Abschluss die Wirtschaftsentwicklung in ihrer Heimat unterstützen und voranbringen möchten. Dafür werden seit 2010 die Kofi Annan Stipendien vergeben, die es derzeit sechs Bewerbern an der ESMT ermöglichen, in Deutschland Management-Kenntnisse zu erwerben.

Die Protagonisten der Serie sind Alberta Boateng aus Ghana, Katiso Seeiso Letsie aus Lesotho und Matida Ndlovu aus Simbabwe. Letztere befindet sich gerade im Praktikumsabschnitt eines zweijährigen Studienaufenthaltes.

Studium und private Momente

Die Serie gibt Einblicke in den Studentenalltag an der ESMT, einer der besten Universitäten Deutschlands für Management-Studiengänge. Darüber hinaus wird auch das Leben außerhalb des Hörsaals gezeigt, wie zum Beispiel Teambuilding und die neu entstehenden Freundschaften mit Kommilitonen. Denn auch der soziale Aspekt gehört natürlich zum Studentenleben dazu.