GSB Mainz heißt die 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 22. EMBA-Studienjahrgangs herzlich willkommen

Der 22. Studienjahrgang hat diesen Montag das EMBA-Studium an der GSB Mainz mit der Einführungswoche aufgenommen. Bei wunderschönem Wetter wurden die 22 Studierenden des neuen Studienjahrgangs auf der Terrasse des Dekanatsaals willkommen geheißen. Im Anschluss an den ersten Kurstag waren die Teilnehmenden zum Welcome-Dinner in die Mainzer Kupferbergterrassen eingeladen.

Montag, 13 September, 2021

Der 22. Studienjahrgang hat diesen Montag das EMBA-Studium an der GSB Mainz aufgenommen. Bei wunderschönem Wetter wurden die 22 Studierenden des neuen Studienjahrgangs auf der Terrasse vor dem Dekanatsaal willkommen geheißen. Die Geschäftsführerin der GSB Mainz, Dr. Stefanie Best-Klossok, begrüßte die Teilnehmenden zur Auftaktveranstaltung der Einführungswoche und lud sie ein, die Einführungswoche neben allem inhaltlichen und fachlichen Input in erster Linie zum persönlichen Kennenlernen zu nutzen, da die persönliche Interaktion wesentlicher Bestandteil des EMBA-Studiums sein wird.

Dabei kommt in dem 22. Studienjahrgang im 20. Jahr des EMBA-Studiengangs wieder eine Gruppe Studierender zusammen, in der Teilnehmende mit den unterschiedlichsten akademischen und beruflichen Erfahrungen zusammen studieren.

Nach der offiziellen Begrüßung starteten die Teilnehmenden auch inhaltlich mit dem Kurs „Einführung in betriebswirtschaftliches Denken – Geschäftsmodelle verstehen und innovieren“ mit Dominik Maier in ihr EMBA-Studium.

Im Anschluss an den ersten Kurstag waren die Teilnehmenden zum Welcome-Dinner in die Mainzer Kupferbergterrassen eingeladen. Professor Andrej Gill nutzte die Gelegenheit, um noch einmal die Zielsetzung der GSB mit dem EMBA-Studienangebot hervorzuheben, bei dem es darum geht Führungspersönlichkeiten zu entwickeln. Führungspersönlichkeiten, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und hierbei verantwortungsvoll zu handeln. Es soll um die Ausbildung von Teamplayern gehen, die sich ihrer verantwortungsvollen Rolle gegenüber den Mitarbeitenden dem Unternehmen, der Gesellschaft und der Umwelt bewusst sind. Dabei bot das stimmungsvolle Ambiente der traditionsrechen Kupferbergterrassen einen angenehmen Rahmen um die Eindrücke des ersten Studientages und das ein oder andere persönliche Gespräch zu vertiefen.