Jetzt vergleichen!

Freitag, 16 Dezember, 2016

Die Universität Leipzig und die HHL Leipzig Graduate School of Management haben beim Innovation Bootcamp Wissenschaftler und Studenten mit der Wirtschaft zusammengebracht. In interdisziplinären Teams wurden Businessmodelle entwickelt, um den Wissenstransfer von der Uni in die Praxis zu erleichtern.

Erstes Innovation Bootcamp

Das Innovation Bootcamp wurde zum ersten Mal durchgeführt. Eine Woche lang haben die Teams Produktideen und Businesspläne entwickelt und dann über sechs Wochen in Richtung Umsetzung weitergeführt. Dabei wurden sie vom Life Sciense Transfer Office der Universität Leipzig und der HHL unterstützt.

Preis für die beste Idee

Zum Abschluss wurden die Projekte vorgestellt und das beste wurde ausgezeichnet. Das Team gewann einen Preis von 1000 EUR, der von der Sparkasse gestiftet worden war.

Nachhaltige Schals und Stoffe

Das Gewinnerteam bestand aus Studierenden der HHL im Management- Master-Studium aus Indien und deutschen Studierenden aus dem Nachhaltigkeits- Management- Master der Universität Leipzig. Sie nutzten nicht nur ihr kombiniertes Management- Wissen, sondern auch die Kenntnisse aus unterschiedlichen Kulturkreisen geschickt bei der Findung und Entwicklung ihrer Geschäftsidee. Denn ihr Plan bestand darin, Schals und Kleidung aus nachhaltig produziertem Material, Mustern und Farben herzustellen und zu vertreiben, die darüber hinaus individualisierbar sein sollen. So wird traditionelles Handwerk mit moderner Technologie und Businesswissen vereint.

Preisgeld wird in Pilotprojekt investiert

Auch das Wissen über unterschiedliches Konsumentenverhalten in unterschiedlichen Märkten sowie die Konkurrenzsituation international wurde in das Projekt eingebracht. Das Preisgeld wird dem Projekt nun zu einer Pilotphase in der Umsetzung verhelfen und als Startkapital verwendet werden.