Jetzt vergleichen!

Donnerstag, 19 März, 2015

Mit dem Master of Science in IT Audit & Assurance qualifizieren sich Informatikfachleute ergänzend in Fragen der IT-Sicherheit für die Wirtschaft.

Fit für die verantwortungsvolle Aufgaben in der IT-Sicherheit

2015 erhalten Studierende erstmalig an der Europäischen Fachhochschule (EUFH) die Möglichkeit, sich mit dem berufsbegleitenden Masterprogramm "IT Audit & Assurance" für die steigenden Herausforderungen der elektronischen Kommunikation mit einem Master of Science (M.Sc.) zu qualifizieren. Das Ausmaß des Bedarfs an gut ausgebildeten Fachkräften, die kompetent den Gefahren aus dem weltweiten Netz begegnen, wird bei der Betrachtung der Realität deutlich: Täglich werden mehr als 20 Defizite in der Rechnerinfrastruktur entdeckt, die potentiell für Angriffe auf Unternehmen über das Internet missbraucht werden können. Neue Normen erschweren zusätzlich die Arbeit der zuständigen Fachabteilungen.

Das akkreditierte Studienangebot wird in Kooperation mit dem Berufsfachverband Information Systems Audit and Control Association (ISACA®) realisiert. Es richtet sich an

  • Informatiker/-innen,
  • Wirtschaftswissenschaftler/-innen und
  • Wirtschaftsinformatiker/-innen,

die mindestens über einen grundständigen Hochschulabschluss und gute Englischkenntnisse verfügen. Als Begründung für die Konzeption des neuen Studienangebots geben die Experten, die den neuen Masterstudiengang entworfen haben, an, dass berufsbegleitende Fortbildungen, die in Teilbereichen der IT-Sicherheit das Know-how von Fachkräften in Zertifikatsstudien optimieren, nicht mehr ausreichend seien.

Gefragte Kompetenzen mit dem Master of Science belegen

Neben der IT-Sicherheit ist auch die Effizienz der eingesetzten Systeme von Bedeutung für den ökonomischen Erfolg der Unternehmen. Die IT-Auditorinnen und -Auditoren, die den neu geschaffenen Master erreichen, sollen mit ausgewiesener Expertise im internationalen Umfeld großer Unternehmen agieren. Als Grundlage für beruflichen Erfolg sind Kreativität in der Entwicklung von Problemlösungen, kommunikative Kompetenzen und Selbständigkeit gefragte Soft Skills, die im Studienverlauf ergänzend trainiert werden.

In vier Semestern erarbeiten die Studierenden am Studienzentrum der EUFH in Brühl die aktuellen und anspruchsvollen Inhalte unter anderem in Modulen wie

  • Risikomanagement,
  • Compliance-Management,
  • IT-Projektmanagement,
  • IT- Audit und
  • Service-Management.

Die Studieneinheiten werden blockweise vermittelt, damit die Studierenden nicht in ihrer Karriere benachteiligt werden. Die abschließende Masterthesis während des fünften Semesters belegt die berufsbegleitend erworbenen Fähigkeiten in fachlicher und persönlicher Perspektive.