Jetzt vergleichen!

Neuer Vollzeit-MBA der ESMT Berlin bereitet Studierende noch besser auf deutschen Arbeitsmarkt vor

Die ESMT Berlin führt mit dem kommenden Jahrgang 2020 einen neuen Lehrplan für den Vollzeit-MBA ein.

Sonntag, 17 Februar, 2019

Die ESMT Berlin führt mit dem kommenden Jahrgang 2020 einen neuen Lehrplan für den Vollzeit-MBA ein. Das Curriculum bietet den Studierenden mehr Flexibilität bei der Kurswahl und bereitet sie insbesondere auf die Anforderungen des deutschen Arbeitsmarktes vor. Daneben bietet es die Möglichkeit, zusätzliche Qualifikationen wie Deutsch- oder Programmierkenntnisse zu erwerben, die hierzulande besonders gefragt sind. Durch eine Verlängerung um zwei Monate ist das neue Programm noch besser zugeschnitten auf die Einstellungsperiode in Deutschland und erleichtert den Übergang vom Studium in den Arbeitsmarkt.

Zielgruppe: internationale Studierende

„Über 90 Prozent unserer MBA-Absolventen kommen aus dem Ausland – und davon bleiben fast 90 Prozent nach ihrem Studium in Deutschland“, sagt Nick Barniville, Associate Dean of Degree Programs an der ESMT Berlin. „Deutsche Unternehmen, vor allem kleine und mittelständische, ticken jedoch ganz anders als Firmen in den USA, Großbritannien oder Frankreich, wo der MBA eine längere Tradition hat. Sie wollen nicht nur jemanden einstellen, der das Potenzial hat, eine gute Führungskraft zu sein, sondern auch jemanden, der durch spezifisches Fachwissen einen Beitrag leistet. Dafür ist unser Curriculum ausgelegt.“

Kombination aus Management, technischen Fähigkeiten und Vertiefungsfach

Der neue MBA-Lehrplan der ESMT setzt neben der Entwicklung von Management- und Führungsqualitäten einen besonderen Fokus auf die die Entwicklung technischer Fähigkeiten wie Datenanalyse und Programmierung, die Firmen im deutschen Arbeitsmarkt besonders wichtig sind. Außerdem bietet er ein hohes Maß an Individualisierung: Nach Abschluss der Kernmodule können sich die Studierenden im zweiten Halbjahr für eines von drei Vertiefungsgebieten entscheiden: Managerial Analytics, Innovation & Entrepreneurship sowie Strategic Leadership. 

Komplementär: Sprachkurse, Praktika, Programmieren lernen

Komplettiert wird der Lehrplan durch ein optionales Prä- und Post-MBA-Programm, in dem die Studierenden etwa einen Intensiv-Sprachkurs, ein Praktikum oder einen Programmierkurs machen können. Es gibt in dieser Zeit auch die Möglichkeit, ein sechsmonatiges Responsible Leadership Fellowship in einem Entwicklungsland zu absolvieren oder bei einem Startup-Inkubator ein eigenes Geschäft aufzubauen.