Jetzt vergleichen!

Präventologie als Fernstudium: Ein neuer Berufszweig

Präventologie per Fernstudium. Erfahren Sie mehr über Fernlehrgänge im Bereich der Gesundheitsvorsorge und -psychologie.

Mittwoch, 5 Juni, 2013

Als neues Berufsfeld in Deutschland gehört die Präventologie zu den momentan sehr interessanten Weiterbildungsbereichen. Das Ziel des Berufsfeldes Präventologie besteht darin, negativen Entwicklungen und der Entstehung von Problemen zuvor zu kommen und Klienten entsprechend zu beraten. Im Gegensatz zur ärztlichen Tätigkeit werden zum Beispiel nicht bestehende Krankheiten und Probleme behandelt, sondern deren Entstehung vermieden.

So zählen beispielsweise therapeutische Maßnahmen gegen Stress zu den zentralen Schwerpunkten von Präventologen, da Stress ein wichtiger Faktor für die Entstehung von Krankheiten, wie das Burnout-Syndrom, sein kann. Auch gegen:

  • Übergewicht,
  • Rückenprobleme,
  • Schlaganfälle und
  • Herzinfarkte

können das Wissen und die Strategien von Präventologen eingesetzt werden.

Das Studium der Präventologie

Die Studieninhalte der Präventologie umfassen neben medizinischen Aspekten auch psychologische, wirtschaftswissenschaftliche, sportwissenschaftliche sowie soziologische Themenfelder. Auch das Thema Ernährung spielt eine wichtige Rolle. Die späteren Tätigkeitsfelder von Präventologen befinden sich beispielsweise in den Bereichen:

  • betriebliche Gesundheitsförderung,
  • private Gesundheitsberatung oder
  • Gesundheitsjournalismus.

Präventologie via Fernstudium

Das Studium der Präventologie kann sowohl als Präsenz- als auch als Fernstudium absolviert werden. Die Weiterbildung per Fernstudium wird unter anderem von der Apollon Hochschule für Gesundheitswirtschaft in Bremen angeboten. Sie hat eine Regelstudienzeit von drei Jahren und führt zu einem Bachelor-Abschluss. Die Zertifizierung zum "geprüften Präventologen" ohne akademischen Abschluss wird durch den Berufsverband der Präventologen organisiert und dauert ein Jahr. Zusätzlich oder alternativ kann auch ein Fernstudium zur Gesundheitspsychologie bei anderen Weiterbildungsanbietern aufgenommen werden. Auch hier gibt es verschiedene Qualifizierungs- und Abschlussmöglichkeiten, die hinsichtlich der Kosten und Zertifizierung stark variieren. Für eine qualitativ hochwertige Ausbildung im Bereich der Gesundheitsvorsorge und Präventologie sollten Sie darauf achten, dass Ihr gewählter Fernlehrgang von der deutschen Zentralstelle für Fernunterricht zugelassen wurde.