Jetzt vergleichen!

Sports Business an der Munich Business School

Eine Verstärkung ihres wissenschaftlichen Profils und zukunftsträchtige Wachstumsperspektiven verspricht sich die Munich Business School aus der Angliederung an das „Audi Institut für Sportkommunikation“, die ergänzt wird durch die Verpflichtung des Kommu

Mittwoch, 1 Juni, 2011

Eine Verstärkung ihres wissenschaftlichen Profils und zukunftsträchtige Wachstumsperspektiven verspricht sich die Munich Business School aus der Angliederung an das „Audi Institut für Sportkommunikation“, die ergänzt wird durch die Verpflichtung des Kommunikationswissenschaftlers Prof. Dr. Dr. h.c. Josef Hackforth. Der geplante Studiengang „Sports Business and Communication“ zielt genau auf diesen Anspruch ab.

Ein wachsender Bedarf an Führungskräften, die über eine solide betriebswirtschaftliche Ausbildung verfügen und in den vielfältigen Betätigungsfelder im sportlichen Umfeld eingesetzt werden können, liege auf der Hand und sei die Basis für den neuen Studiengang, argumentiert der Dekan der Munich Business School, Prof. Dr. Stefan Baldi. Entsprechend erfreut sei man über die Verpflichtung von Prof. Hackforth, einem ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet der Interaktion von Sport, Medien und Wirtschaft.

Der Studiengang baut auf den Eckpfeilern International Business, Sport und Kommunikation & Medien auf. Die Internationalität und Praxisnähe des Studiums wird unterstützt durch diverse Auslandsaufenthalte und Praktika.

Mit der Verpflichtung von Prof. Hackforth verbunden ist auch eine enge Kooperation mit dem Audi Institut für Sportkommunikation, das im Jahr 2004 von ihm gegründet wurde und als Forschungs- und Dienstleistungsinstitut fungiert. Mit der Angliederung des Instituts in der Munich Business School zum 01. März 2011 wird dieser Anspruch noch verstärkt.

Bewerbungen für den neuen Studiengang sind ab sofort möglich, der Zugang steht Interessenten mit und ohne Abschluss in Betriebswirtschaftslehre offen.