Jetzt vergleichen!

Samstag, 30 Juli, 2016

Ein MBA ist ein Studium, das einen auf eine Karriere im Management vorbereiten soll. Er dient oft als Sprungbrett für den nächsten (und übernächsten) Karriereschritt und soll im Job den Turbo zünden. Doch wann ist man zu alt dafür?

Der Bachelor liegt schon einige Jahre zurück und Sie fühlen sich, als würde in der Karriere nichts voran gehen. Aber Sie haben auch seit Jahren nicht mehr wirklich über Büchern gebüffelt. Sie haben sich an Ihr regelmäßiges Einkommen gewöhnt. Vielleicht sind Sie gerade dabei, eine Familie zu gründen. Und Ihr 30. Geburtstag ist auch schon ein paar Tage her?

Neugier und Lust auf Lernen

Trotzdem meinen Sie, dass ein MBA Ihrer Karriere neuen Schub verleihen, das Einkommen steigern und Ihnen neue Möglichkeiten eröffnen könnte. Sie sind neugierig und würden gerne wieder etwas lernen. Das sind die wichtigsten Voraussetzungen, um einen MBA anzugehen.

Vollzeit oder Teilzeit?

Ihr Alter spielt in diesem Szenario eine untergeordnete Rolle. Die wichtigste Entscheidung für Sie ist es, ob Sie den MBA in Vollzeit oder berufsbegleitend absolvieren möchten. Wenn Sie ein Vollzeit-Studium anstreben, liegen Sie mit Anfang bis Mitte 30 voll im Altersschnitt. Natürlich schwankt der je nach Universität ein bisschen, aber alle guten MBA-Programme setzen einige Jahre Berufserfahrung voraus. Je stärker Sie auf erste, kleinere Erfahrungen im Management zurückgreifen können, desto mehr profitieren Sie vom Studium!

Teilzeit: über 40 keine Seltenheit

Wenn Sie in Teilzeit neben dem Beruf studieren wollen, liegen Sie mit Anfang 30 sogar noch unter dem Durchschnittsalter. Während eher jüngere und weniger fest verwurzelte Studenten den MBA in Vollzeit ablegen, findet man im Teilzeit-Studium meist angehende Manager, die im Beruf bereits etabliert sind, oft schon Familie haben und häufig von ihren Firmen bei der Weiterbildung aktiv unterstützt werden, um anschließend Aufgaben im Management zu übernehmen. Hier sind auch Studenten von über 40 keine Seltenheit.

Wenn Sie also Lust, Motivation und Energie für einen MBA verspüren, sollten Sie sich vom Alter nicht abhalten lassen. Erkundigen Sie sich aber im Vorfeld gut über die unterschiedlichen Programme. Wenn Sie dann immer noch Bedenken haben, fragen Sie an Ihren Wunschhochschulen doch einfach einmal nach dem Durchschnittsalter!