Jetzt vergleichen!
Karriere & Studium
Karriere & Studium (© Yuri Arcurs)

Als Alternative zu einem auf einen nationalen Hochschulmarkt begrenzten MBA Ranking Deutschland fungieren hierzulande regelmäßige Medienberichte und vor allem die aussagekräftigen Akkreditierungen der jeweiligen MBA-Programme.

Nachholende Entwicklung im MBA-Wettbewerb

Der internationale Abschluss zum Master of Business Administration (MBA) erfreut sich in Deutschland anhaltender Beliebtheit. Zwei Faktoren können mit dieser stabilen Erfolgsgeschichte in Verbindung gebracht werden: die Anpassung der MBA-Programme an tatsächlichen Fortbildungsbedarf beim Führungskräftenachwuchs und die guten Positionierungen deutscher Hochschulen im MBA Ranking namhafter Wirtschaftsredaktionen. Damit hat sich die früher ausschließliche Orientierung auf US-amerikanische Hochschulen deutlich relativiert.

Die auch durch MBA Rankings geförderte globale Konkurrenzsituation zwischen den Hochschulen hat zu einer Anpassung der MBA-Angebote in Deutschland geführt. Heute überzeugen deutsche und deutschsprachige Hochschulen mit

  • einer guten Ausstattung,
  • einem guten Verhältnis zwischen Lehrkräften und Studierenden sowie
  • einer Internationalität, die durch Kooperationen mit anspruchsvollen Partnern

weltweit erreicht wird.

Grundsätzlich kann die Teilnahme an einem inländischen MBA-Studium dabei helfen, die organisatorischen Herausforderungen zu reduzieren. Ein Vergleich der deutschen Angebote ist nicht nur durch ein MBA Ranking Deutschland zu erreichen, sondern kann auch durch die transparente Informationspolitik der Hochschulen mit eigener Prioritätensetzung gewährleistet werden. Wer nicht zwingend in einem internationalen Konzern arbeiten will, kann sich für Leitungsaufgaben in deutschen Großunternehmen auch mit einem profilierten MBA-Studium, das in keinem Ranking amerikanischer Wirtschaftsredaktionen gelistet wird, angemessen vorbereiten.

Alternative Kriterien für die Programmauswahl

Die Akkreditierungen eines Studienprogramms sind in vielen Fällen aussagekräftiger als der Vergleich mit globalen Weiterbildungsangeboten. Auch die Akkreditierung erfolgt auf Basis standardisierter Verfahren, in denen

  • Studienorganisation,
  • Studieninhalte und
  • Arbeitsmarktorientierung

des Programms auf ihre Qualität kontrolliert werden. Das Siegel einer anerkannten Agentur garantiert eine seriöse Programmgestaltung und ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Neben der fortgeschrittenen Internationalität von MBA-Programmen deutscher Anbieter ist auch die Diversifikation der Inhalte ein Erfolgsfaktor, der bei der Auswahl aus mehreren hundert MBA-Angeboten nicht außer Acht zu lassen ist. Mit der wachsenden Beliebtheit eines MBA-Studiums steigt auch die Konkurrenz unter den Absolventinnen und Absolventen. Eine Spezialisierung auf bestimmte Arbeitsfelder oder Regionen ist in dieser Situation unter Umständen sinnvoller als die Orientierung an Ex-Post-Betrachtungen der Erfolge früherer MBAs im einmal jährlich erhobenen MBA Ranking Deutschland.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?