MBA Programme International Management

Globalisierung und internationales Wirtschaften stellen verantwortliche Führungskräfte vor besondere Herausforderungen. Damit Sie diesen Anforderungen gut gewachsen sind, legt ein MBA in International Management die notwendigen akademischen Grundlagen. mehr

International Management MBA

LIMAK Austrian Business School

Master of Business Administration, Berufsbegleitend
26.900,00€
Sie möchten neue Ergebnisse zu dieser Suche per E-Mail erhalten?

MBA in International Management

ESCP Europe Business School

Master of Business Administration, Vollzeit
50.500,00€
Merken

Kostenlos Informationen für obige MBA Programme anfordern

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können der Verarbeitung jederzeit widersprechen.

Ein international ausgerichtetes MBA-Programm sensibilisiert für unter anderem rechtliche und kulturelle Unterschiede, die im internationalen Wirtschaften von Bedeutung sind. Durch die zu erwerbenden interdisziplinären Kenntnisse sind Sie nach diesem Studium in der Lage, fundierte Entscheidungsprozesse im Interesse aller Beteiligten zum Erfolg zu führen.

Verantwortliche Manager müssen auch Fehler machen können. Sind sie nicht bereit, auch mal Fehlschläge zu riskieren, führen sie ein Unternehmen zum Stillstand." (D. Zetsche)

Inhalte und Schwerpunkte

Internationalität und Interdisziplinarität sind die zentralen Merkmale der aktuell angebotenen Programme, die Sie zum MBA International Management führen. Dabei zählt zu den Besonderheiten, dass neben wirtschafts- und rechtswissenschaftlichen Inhalten auch spezielle Einheiten zu wichtigen Soft Skills in den Lehrplänen vieler Programme zum MBA International Management zu finden sind.

Betriebswirtschaftliches Know-how

Grundlegende betriebswirtschaftliche Module bringen Studierende zum MBA International Management auf den aktuellen Wissensstand in Bereichen wie Marketing, Finance oder Digitalökonomie. Darüber hinaus werden besonders in der zweiten Studienhälfte differenzierte Spezialisierungen in die Lehrpläne integriert.

Selbständiges unternehmerisches Denken ist im internationalen Umfeld maßgeblich für die strategische Entwicklung des eigenen Unternehmens und gibt den Ausschlag für mittel- bis langfristige Erfolge. Der Erwerb von Kenntnissen in Führungsmethoden und Change Management erleichtert Ihnen die Entscheidungsfindung in relevanten betrieblichen Fragestellungen.

Juristisches Grundlagenwissen

Aufbauend auf dem allgemeine Wirtschaftsrecht haben Sie in den angebotenen Studienprogrammen die Gelegenheit, für spezielle Herausforderungen die notwendigen rechtlichen Kompetenzen zu erarbeiten. Auch ohne Spezialisierung entwickeln Sie durch juristische Studieninhalte ein angemessenes Verständnis für die Rahmenbedingungen des internationalen Wirtschaftens.

Internationalität und Praxisrelevanz

Kooperationen der Hochschulen mit internationalen Partnerinstituten sichern ebenso den Qualitätsanspruch der angebotenen MBA-Programme im Bereich International Management wie renommierte Lehrkräfte. Ihre Sprachfertigkeiten verfestigen Sie in international ausgerichteten Studienprogrammen schon dadurch, dass Englisch ganz oder teilweise als Unterrichtssprache genutzt wird.

Allgemeines Managementwissen, Führungstechniken und Projektmanagementmethoden haben ebenso wie die vermittelten interkulturellen Kompetenzen ein breites Anwendungsspektrum in global agierenden Unternehmen und Organisationen. Business Simulationen und praxisnahe Projekte, die Sie während des Studiums absolvieren, festigen außer Ihren methodischen auch Ihre kommunikativen Kompetenzen.

Studienformen

Wenn Sie den Bezug zu Ihrem beruflichen Alltag nicht verlieren wollen, finden Sie im gegenwärtigen Angebot an Studienprogrammen zum MBA International Management Studiengänge, die berufsbegleitend zu absolvieren sind. Wenn Sie eher möglichst schnell das Studium abschließen möchten, können Sie sich alternativ für ein Vollzeitstudium entscheiden.

Vollzeitstudium zum MBA in International Management

Ein MBA Vollzeitstudium erlaubt es Ihnen, konzentriert an der Vervollständigung Ihrer Kompetenzen für eine internationale Karriere zu arbeiten. Diese Studienform eignet sich besonders, wenn Sie sich auf den Wechsel Ihres Wirkungsbereichs mit einer ergänzenden Qualifizierung vorbereiten wollen.

Obligatorische Auslandsaufenthalte und anspruchsvolle Spezialisierungen kennzeichnen die verfügbaren Vollzeitprogramme für einen MBA in International Management. Mit dieser Kombination erreichen Sie zeitsparend das Know-how für das Erfüllen international ausgerichteter Aufgaben.

Berufsbegleitendes Studium

Das berufsbegleitende MBA-Studium hat den Vorteil, dass Sie Ihre alltäglichen beruflichen Erfahrungen mit akademischen Inhalten erklären und umgekehrt für die theoretischen Studien Impulse aus Ihrer Tätigkeit ableiten können. Besonders für die Vorbereitung auf einen betriebsinternen Aufstieg eignet sich diese Studienform.

Ein berufsbegleitendes Studium zum Erwerb des MBA in International Management kann flexibel zum Winter- oder Sommersemester begonnen werden. Stärker als beim Vollzeitstudium sind Sie hier gefordert, selbstbestimmt Inhalte zu erarbeiten, ohne dass Sie auf die Vorteile der Präsenzlehre ganz verzichten müssen.

Qualitätsmerkmale für MBA-Studienprogramme

Akkreditierungen verschiedener Agenturen geben Ihnen Hinweise auf die hochschuleigene Qualitätssicherung von Studium und Lehre. Ein weiteres, jedoch nicht standardisiertes Qualitätsmerkmal ist die Möglichkeit, reibungsfrei vom Teilzeit- ins Vollzeitstudium (oder umgekehrt) zu wechseln, wenn sich Ihre individuellen Umweltbedingungen ändern.

Rankings geben Ihnen ergänzend einen realitätsnahe Anhaltspunkte, wie die einzelnen Programme von internationalen Arbeitgebern bewertet werden. Allerdings können gute Platzierungen in den renommierten Veröffentlichungen schon wegen unterschiedlicher persönlicher Zielsetzungen kein alleiniger Entscheidungsgrund sein.

Studienvoraussetzungen

Programme zum Erwerb des MBA International Management richten sich auch an Absolventinnen und Absolventen nicht-wirtschaftswissenschaftlicher Erststudien. Die bei der Bewerbung zu belegenden Qualifizierungen differieren deutlich und es ist ratsam, sich frühzeitig um die geforderten Belege zu kümmern.

Bildung und Berufserfahrung

Ein erster Hochschulabschluss ist Voraussetzung für die Aufnahme eines Studiums zum MBA in International Management. Die Fachrichtung des mindestens grundständigen Studiums ist dabei nicht unbedingt ausschlaggebend für die Zulassung.

Berufserfahrung mit internationalem Bezug oder bereits im Ausland absolvierte Berufsjahre müssen Sie zur Studienbewerbung in einer Länge von einem bis zu drei Jahren belegen können. In manchen Fällen kann eine einschlägige und umfangreiche Berufserfahrung selbst den ersten Hochschulabschluss als Zugangsvoraussetzung ersetzen.

Gute bis sehr gute Englischkenntnisse müssen Sie für das Studium ebenfalls mitbringen. Für den Nachweis verlangen die anbietenden Hochschulen verschiedene Nachweise; teilweise müssen Sie Ihre Sprechfertigkeit ohne standardisierten Sprachtest im Bewerbungsgespräch beweisen.

Eignungs- und Bewerbungsgespräche werden von den Hochschulen geführt, um für die Studienprogramme die passenden Studierenden auszuwählen. Tipps für die Vorbereitung finden Sie auf den Fachpräsentationen der Hochschulen.

Zeitaufwand für den MBA International Management

Die Studienzeit für Vollzeitprogramme beträgt zwischen zwei und vier Semestern. Für die abschließende Masterthesis müssen Sie mehrere Monate veranschlagen.

Die Doppelbelastung von Studium und Beruf müssen Sie in einem berufsbegleitenden MBA-Studium zwischen drei und sechs Semester lang koordinieren. Dabei ist ein Teil des Studienaufwands in Präsenzphasen zu absolvieren, so dass Sie hier ein gutes persönliches Zeitmanagement brauchen und auf die Kooperationsbereitschaft Ihres Arbeitgebers zählen können sollten.

Studienkosten

Die große Bandbreite möglicher Studienkosten liegt unter anderem an den zeitlich variierenden Studienkonzepten. Auch die inhaltliche Gestaltung hat einen Einfluss auf die von den Hochschulen erhobenen Studienkosten.

Für ein berufsbegleitendes Teilzeitstudium zum MBA International Management liegen die Gesamtkosten zwischen 9.500 Euro und fast 26.000 Euro. Durch die unterschiedlichen Studienkonzepte ergeben sich daraus Semestergebühren zwischen fast 1.600 Euro und gut 8.600 Euro

Die kürzeren Vollzeitstudiengänge kosten zwischen 4.500 und 36.000 Euro. Diese beträchtlichen Unterschiede liegen überwiegend im deutlichen unterschiedlichen Aufwand für die Studienorganisation begründet.

Opportunitätskosten durch entgangene Gehaltseinnahmen während des Vollzeitstudiums sind schwer zu veranschlagen. Die zusätzlichen Studienkosten für Lehrmaterial oder Sozialbeiträge sind vergleichsweise gering und stehen der steuerlichen Absetzbarkeit des Studiums gegenüber.

Zusammenfassung

Die umfassende Information vor dem Studium hilft Ihnen, das zu Ihrer geplanten Karriere passende MBA-Programm zu finden. Beachten Sie besonders die folgenden Faktoren:

  • individuell planbare Schwerpunkte als Ergänzung zu grundlegenden betriebs- und rechtswissenschaftlichen Studieninhalten,
  • zur eigenen Karriere passende Auslandserfahrungen im Studienumfeld als Chance zum Networking,li>
  • Praxisrelevanz der Studieninhalte und fachlichen Methoden,
  • Vereinbarkeit eines Voll- oder Teilzeitstudiums mit Ihrer aktuellen beruflichen Situation und geplanten Entwicklung,
  • Relation der Studienkosten zu möglichen weiteren Karriereschritten sowie
  • Belegbarkeit aller relevanten Studienvoraussetzungen (Bildungsabschluss, Berufserfahrung und Sprachkenntnisse).