MBA Ratgeber seit 2004!
Jetzt vergleichen!

Begleitseminare sind in der Regel wissenschaftliche und theoretische Lehrveranstaltungen, die als Ergänzung und Erweiterung praktischer Tätigkeiten beziehungsweise von Praktika angeboten werden oder teilweise vorgeschrieben sind.

Anwendung an der Hochschule

Begleitseminare sollen zum Beispiel beim Selbststudium wirkungsvoll unterstützen und ergänzen. Unter Anleitung eines Fachlehrers wird der Wissensstoff, der bereits durchgearbeitet wurde nachbereitet.

Ziel dieser Begleitseminare ist daher:

  • Ungeklärte Fragen ansprechen
  • Repetieren und vertiefen der wichtigsten Schwerpunkte des Lernstoffes durch zusätzliche Übungen
  • Kennenlernen von Mitstreitern, Fachlehrern und der Hochschule/Organisation
  • Vorbereitung auf Prüfungen

Begleitseminare finden in der Regel in kleinen Gruppen statt. Hier soll eine bessere Reflexion der erlernten bzw. noch nicht erlernten Materie gewährleistet werden.

Bachelor und Master

Zahlreiche Hochschule bieten für Bachelor Studenten Begleitseminare für verschiedene Bereiche an. Insbesondere zur Abschlussarbeit (Bachelor Thesis) finden oft Begleitseminare statt.

Auch Master Studenten werden immer wieder durch Begleitseminare unterstützt. Diese Seminare begleiten die Studenten und verhelfen zu einer Ordnungsgemäßen Erfüllung der Abschlussarbeit.

Auch Mediziner werden durch Begleitseminare unterstützt. Dabei sind Lehr und Lernziele:

  • Einüben in Selbsterfahrung und Reflexion
  • Einüben im Wahrnehmen von eigenen Grenzen
  • Bericht Erstellung
  • Umgang mit Patienten und Mitarbeitern
  • usw.

Außerschulische Begleitseminare

Im Rahmen eines freiwilligen sozialen Engagements werden Begleitseminare seitens der Trägervereine angeboten, um deren Mitarbeiter tiefergehend zu qualifizieren, sie auf bestimmte Situationen vorzubereiten oder ihnen erweiterte Tätigkeitsfelder zu erschließen.

Bei diesen Begleitseminaren handelt es sich oft um mehrtägige Intensivveranstaltungen, die bevorzugt an Wochenenden angeboten werden.

Praktika

Im Bereich der Hochschulen sind Begleitseminare in der Regel vorgeschriebene Ergänzungen zu den ebenfalls vorgeschriebenen Praktika. Die Studienordnung beziehungsweise das Modulhandbuch und die Praktikumsordnung schreiben die Belegung von Begleitseminaren vor. Zum Teil ist der Vertrag oder die Bestätigung über ein abzuleistendes Praktikum Voraussetzung für die Anmeldung zu einem Begleitseminar.

Je nach Hochschule und Studienrichtung wenden sich die Begleitseminare, als Kompaktseminare angeboten, an Studenten, die noch nach einem Praktikumsplatz suchen. Hier werden unter anderen Themen auch Recherchemöglichkeiten nach passenden Praktikumsplätzen behandelt und besprochen.

Tipp der Redaktion

Allgemein dienen derartige Lehrveranstaltungen der Vorbereitung und der Nachbereitung von Verschiedenen Seminaren, Abschlussarbeiten und Praktika. In ihnen sollen die unterschiedlichen Herangehensweisen - die wissenschaftlich-universitäre und die berufspraktische - an bestimmte Problemfelder verglichen, diskutiert und reflektiert werden. Insofern dienen sie dem Studenten zur Vereinfachung der Herangehensweise und zum Austausch mit Lehrenden und anderen Studenten.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?