Jetzt vergleichen!

In den letzten Jahren ist überdeutlich zutage getreten, dass gut ausgebildete Finanzexperten fundamental für das Funktionieren hochkomplexer Volkswirtschaften sind. Staat, Wirtschaft und Verbraucher sind gleichermaßen auf kompetente Dienstleistungen und die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Administration der zur Verfügung stehenden Finanzinstrumente angewiesen. Global denkende und leistungsfähige Experten bauen auf eine solide Hochschulausbildung, die internationale Ausrichtung und solides Fachwissen kombiniert.

Voraussetzung für das Studium zum Master in Finance

Wer anspruchsvolle Aufgaben optimal ausführen will, muss auch an sich selbst und sein weiterbildendes Studium höchste Ansprüche stellen. In drei bis sechs Semestern qualifizieren sich Studierende zum Master in Finance für Führungsaufgaben in selbstgewählten Schwerpunkten wie

  • Accounting,
  • Bankmanagement,
  • Capital Markets,
  • Finanzierung,
  • Investmentbanking,
  • Projektmanagement,
  • Real Estate Management oder
  • Risikomanagement.

Neben den formalen Voraussetzungen, die Sie erfüllen und bei der Bewerbung für das Master-Studium belegen müssen, sollten Sie Ihre Studieneignung auch durch persönliche Voraussetzungen stützen. Die konkret von den Hochschulen erwarteten Qualifizierungsnachweise entnehmen Sie am besten den Studienordnungen.

Die zentralen formalen Voraussetzungen sind

  • ein abgeschlossenes (Wirtschafts-)Studium mit einer Mindestanzahl an ETCS-Punkten,
  • einschlägige Praktika,
  • Berufserfahrung,
  • Nachweis einer Auslandstätigkeit,
  • mindestens ein Empfehlungsschreiben eines Hochschulprofessors,
  • TOEFL-Test (alternativ: IELTS-Test) sowie
  • mindestens 600 Punkte im GMAT-Test (alternativ: überdurchschnittliches Ergebnis im GRE-Test).

Zu den wichtigsten Soft Skills und persönlichen Voraussetzungen zählen

  • Zeitmanagement,
  • Risikobewusstsein,
  • Durchsetzungsvermögen,
  • Leistungsbereitschaft,
  • Transfer von theoretischem Wissen in reale Situationen und
  • Überblickswissen zu aktuellen Kernthemen.

Die letztgenannten Voraussetzungen müssen Sie in der Regel in einem ausführlichen Bewerbungsinterview und/oder einer Präsentation vor Hochschul- und Firmenvertretern unter Beweis stellen. Oft gehört auch eine schriftliche Darstellung Ihrer Studienmotivation zu den obligatorischen Bewerbungsunterlagen.

Auswahl an Master in Finance-Programmen

Das Studium zum Master in Finance wird als berufsbegleitendes Studium angeboten. Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Studienwunsch immer mit Ihrem aktuellen Arbeitgeber besprechen. Finanzielle und zeitliche Flexibilität sind während der rund zwei Jahre des Studiums wichtige Rahmenbedingungen, die ohne Zustimmung des Arbeitgebers kaum zu erreichen sind.

In Deutschland bieten mehrere Hochschulen Programme, die Sie in einer Kooperation zwischen Hochschulen und namhaften Wirtschaftspartnern zum Finance-Master (mit leicht variierenden Titeln) führen:

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?