MBA Ratgeber seit 2004!
Jetzt vergleichen!
Karriere & Studium
Karriere & Studium (© Yuri Arcurs)

Eine duale Hochschule verbindet die wissenschaftliche Lehre der Hochschule mit der Ausbildung in einem Betrieb, d.h. parallel zur akademischen Ausbildung erfolgt eine Berufsausbildung in einem Unternehmen.

Ursprung

Das duale Studium kommt ursprünglich aus Baden-Württemberg und ist mittlerweile zu einer deutschen (und teilweise sogar europäischen) Erfolgsgeschichte geworden.

Unternehmen wie Daimler und Bosch haben dieses Konzept mit erfunden. Dies hat zu einer relativ schnellen Akzeptanz in der Wirtschaft geführt.

Aufbau

Der Grundbestandteil eines dualen Hochschule ist die Verknüpfung von praktischer Arbeit in einem Unternehmen und theoretischen Vorlesungen in einer Hochschule oder Berufsakademie. Diese beiden Einsatzgebiete wechseln sich in einem meist regelmäßigen Rhythmus miteinander ab.

Am Ende des dualen Studiums stehen dann sowohl der staatlich anerkannte Ausbildungs- als auch der Studienabschluss als Bachelor.

Studiengänge

Die bisher angebotenen dualen Studiengänge lassen sich in drei Kategorien einteilen:

  • Technik
  • Wirtschaft
  • Gesundheit & Soziales

Da ein duales Studium aber immer beliebter wird, werden auch immer mehr neue und spezialisierter Studiengänge eingeführt. An der FH Aachen gibt es beispielsweise einen Bachelor in Luft- und Raumfahrttechnik mit integrierter Verkehrspilotenausbildung. Es gibt also für nahezu jeden Bereich mittlerweile passende duale Studienmöglichkeiten.

Vorteile

Als Vorteile lassen sich folgende Argumente anführen:

  • Es werden wertvolle Berufserfahrung während der Ausbildung gesammelt und von Anfang an in die betrieblichen Abläufe integriert
  • Erlangen von akademischem Know-how
  • Nach etwa 3½ Jahren erhalten Absolventen zwei Abschlüsse: einen Ausbildungs- und einen Bachelor-Abschluss
  • Mit diesen Qualifikation hat ein Bewerber deutlich bessere Wettbewerbsvorteile gegenüber seinen Mitbewerbern
  • Aufgrund der Berufserfahrung können verantwortungsvolle Positionen im Unternehmen schneller erlangt werden
  • Finanziell unabhängig, da direkt nach dem Abitur bzw. Fachabitur Geld verdient wird

Wichtig: 80 Prozent der Unternehmen empfinden die Kombination von Theorie und Praxis bei dualen Studiengängen als besonders wertvoll und bieten daher duale Ausbildungsplätze an.

Vernetzung von Theorie und Praxis

Während das bewährte Konzept der Vernetzung von Theorie und Praxis beibehalten werden soll, gibt es dennoch einige gravierende Änderungen. Deren Charakter zeigt, dass die Umwandlung der Berufsakademie in eine Duale Hochschule Nachteile gegenüber anderen Hochschulen beseitigen soll. Ein wichtiger Punkt ist, dass die Duale Hochschule nun akademische Grade verleihen kann - vorher handelte es sich bei dem Bachelor-Titel, den Berufsakademien vergaben, um eine staatliche Abschlussbezeichnung.

Dies brachte Nachteile, wenn an einer anderen Hochschule ein Master-Studiengang angestrebt wurde. Dieser Nachteil ist bei der Dualen Hochschule beseitigt.

Weiterhin wird die Zusammenarbeit zwischen Dualer Hochschule und "dualen Partnern" verstärkt. Die Duale Hochschule kann nun auch in die Forschung einsteigen.

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg hat acht Standorte und drei Außenstelle, das Angebot an Bachelor-Studiengängen konzentriert sich auf die Bereiche Wirtschaft, Technik und Sozialwesen.

Tipp der Redaktion

Die große Nachfrage nach den Studienangeboten einer dualen Hochschule ermöglicht es den Unternehmen mittlerweile, nur die absolut besten Bewerber einzustellen. Und oftmals sind viele Studienplätze schon sehr früh im Jahr vergeben. Es ist also wirklich wichtig, sich nicht erst mit Erhalt des Abschlusszeugnisses der Schule zu informieren, sondern frühzeitig viel Zeit für die Informationssuche aufwendest. Dem entsprechend auch einer zeitnahen Bewerbung um einer der freien Plätze.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?