Jetzt vergleichen!
Karriere & Studium
Karriere & Studium (© Yuri Arcurs)

Ein Essay ist eine erklärende Darstellung, meist aus einem persönlichen Blickwinkel. Der Essay versucht zu erklären, zu kommentieren oder einzuschätzen. Akademische Essays testen die Fähigkeit des Verfassers seine Gedanken zu strukturieren und darzustellen.

Im angelsächsischen Bereich bestehen die schriftlichen Arbeiten der Undergraduate-Studenten in der Hauptsache aus Essays und ersetzen somit die an deutschen Hochschulen üblichen Referate und Hausarbeiten.

Definition

Generell gilt ein Essay als Form der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit einem Thema, das heißt, es handelt sich um eine kritische Reflexion auf stark begrenztem Raum, die zudem noch in einer recht kurzen Zeit zu erstellen ist.

Das wirkt sich auch auf den Stil aus, der lebendiger und "literarischer" sein darf als in Hausarbeiten. Dass die verwendeten Textgrundlagen genau gelesen und Exzerpte angefertigt und geordnet werden, ist klar.

Die Argumentationslinie sollte schon vor Beginn des Schreibens vorhanden sein, dennoch sollte man sich die Möglichkeit offenhalten, während des Schreibens selbst neue Gedanken zu entwickeln und einzubauen. Der Aufbau eines Essays folgt allgemein dem klassischen Einleitung-Hauptteil-Schluss-Schema.

Die Einleitung macht mit dem Thema vertraut, der Hauptteil enthält die Thesen und Beispiele, der Schluss fasst sie noch einmal pointiert zusammen.

Grundregeln

Einige wichtige Grundregeln für das Essay schreiben:

  • Fragestellung unbedingt beachten. Diese gibt das Thema vor. Der Text sollte nur Dinge enthalten, die für den Gedankengang wichtig sind.
  • Ein gebildeter Leser sollte ohne spezifische Vorbildung (z.B. ein Kommilitone aus einem anderen Fachbereich) den Text verstehen.
  • Wenn Fachbegriffe im Text vorkommen, müssen diese erläutert werden.
  • Auf argumentative Klarheit achten.
  • Auf formale Vorgaben, Rechtschreibung und Grammatik achten.
  • Klar und verständlich schreiben.

Der Text sollte eine überlegte Struktur haben. Das Essay ist darüber hinaus in sinnvolle Abschnitte zu teilen. Motto: Ein Absatz steht da, wo ein Gedankengang aufhört und der nächste anfängt.

Essays Arten

Es gibt mindestens drei Arten von Essays:

  • Essays, in denen der Diskussionsstand zu einer Sachfrage dargestellt werden soll.
  • Essays, in denen Sie selbst zu einer Sachfrage Stellung nehmen sollen.
  • Essays, in denen der Text eines anderen Autors rekonstruiert und interpretiert werden soll.

Essays in Deutschland

Es gibt Stimmen, die den Essay stärker - oder überhaupt erst einmal - in den Lehrbetrieb deutscher Hochschulen integrieren wollen. Mit Hilfe des Essays sollen, so die Vorstellung, statt Wissensvermittlung durch Referate die wissenschaftliche Diskussion im Rahmen eines Seminars angeregt und eingeübt werden.

Tipp der Redaktion

Von allergrößter Bedeutung ist korrektes Deutsch! Achten Sie bitte unbedingt auf Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik und Stil! Es ist unerlässlich, dass Sie den Text vor dem Abgeben noch einmal gründlich Korrektur lesen. Manchmal ist es noch besser, zusätzlich auch noch jemand anderen den Text prüfen zu lassen.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?