Jetzt vergleichen!
Karriere & Studium
Karriere & Studium (© Yuri Arcurs)

Wahlpflichtfach bedeutet, dass eine Student bzw. Schüler aus einem Fachbereich oder Lehrangebot ein (oder mehrere) Fächer auswählen müssen.

Die sprachlich etwas prekäre Wortbildung "Wahlpflichtfach" vereint zwei prinzipiell widersprüchliche Faktoren. Es handelt sich um Lehrveranstaltungen, die von der Studien- oder Prüfungsordnung vorgeschrieben sind, insofern stellen sie ein "Pflichtfach" dar. Die "Wahl" kommt dazu, weil der Student aus einem Angebot von mehreren Fächern seine Wahl treffen kann und muss.

Ablauf

Je nach Studienfach müssen Prüfungen in einem oder in mehreren Wahlpflichtfächern abgelegt werden. Ein Wahlpflichtfach ist in der Regel im Hauptstudium auszuwählen. Je nach Studienordnung kann ein Fach als Wahlpflichtfach oder als Nebenfach gewählt werden.

Da die Lehrveranstaltungen der Wahlpflichtfächer nicht in jedem Semester gehalten werden, muss sich der Student rechtzeitig informieren. Die teilweise vorgeschriebene Planung des Studienablaufs ist dabei hilfreich.

Schüler wählen in der Regel in der Oberstufe bestimmte Wahlpflichtfächer, um der Prüfungsordnung zu genügen. Als Wahlpflichtfach wird ein Schulfach bezeichnet, das man aus einer Gruppe von Fächern auswählen muss; der Kurs wird entsprechend als Wahlpflichtkurs respektive Pflichtwahlkurs bezeichnet.

Wahlpflichtfächer müssen für einen erfolgreichen Bachelor oder das Abitur absolviert und bestanden werden.

Die Idee

Die Idee der Wahlpflichtfächer ist, den Schülern und Studenten die Möglichkeit zu geben, für sich einen Schwerpunkt zu wählen, der sie besonders interessiert und in dem die Möglichkeit besteht, sich besonders zu qualifizieren.

Wahlpflichtunterricht soll deshalb nach den besonderen Fähigkeiten und Interessen jedes Einzelnen ausgewählt werden, damit eine gute Chance besteht, dass dieses Lernangebot die Schüler und Studenten besonders anspricht.

Wahlpflichtfächer und Pflichtfächer

Ein Wahlpflichtfach hat dieselbe Bedeutung wie alle anderen Pflichtfächer. Beide müssen regelmäßig besucht und bestanden werden.

Häufige Abwesenheit oder nicht bestehen der Prüfungen können die Versetzung bzw. den Abschluss gefährden.

Tipp der Redaktion

Das Wahlpflichtfach soll den Studenten und Schülern die Gelegenheit geben eigene Stärken weiter auszubauen. Daher sollte man sich ein Wahlpflichtfach gut überlegen, um seine Zeit und Energie nicht zu verschwenden.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?