MBA Ratgeber seit 2004!
Jetzt vergleichen!
Karriere & Studium
Karriere & Studium (© Yuri Arcurs)

Das Berufskolleg beschreibt eine in Deutschland anerkannte Bildungsinstitution. Allerdings wird der Begriff Berufskolleg aufgrund der Kultushoheit der deutschen Bundesländer unterschiedlich verwendet.

Die einen beschreiben damit die sog. Berufsschulen, in den der theoretische Teil der Berufsausbildung absolviert wird. Andere hingegen beschreiben eine Einrichtung, der es Menschen ermöglichen soll den Realschulabschluss auf dem zweiten Bildungsweg zu erhalten.

Wieder andere bringen verschiedene Schulformen in einer Institution unter, wie zum Beispiel in Nordrhein Westfalen:

  • Fachklassen des Dualen Systems im Rahmen der Berufsschule
  • Fachoberschulreife
  • Berufsschulen
  • Fachhochschulreife
  • Spezifische Ausrichtungen wie: Hauswirtschaft, Sozialpädagogik, Pflegeberufe

Ziel eines Berufskollegs

Auf den ersten Blick erweist sich diese Schulform als etwas komplex. Allerdings erkennt man auf den zweiten Blick, dass die Schüler eines Berufskollegs intensiver auf Berufe vorbereitet werden.

Jeder Jugendliche, der die allgemein bildende Schule verlässt und eine Berufsausbildung anstrebt, besucht ein Berufskolleg oder nimmt ein Studium auf.

An einem Berufskolleg haben interessierte die Möglichkeit,

  • ... sich zu orientieren, einen Berufsbereich besser kennenzulernen und dabei einen höherwertigen Schulabschluss zu erlangen (mittleren Schulabschluss, Fachhochschulreife, Abitur).
  • ... eine schulische Berufsausbildung zu absolvieren, einen Berufsabschluss erwerben und dabei ebenfalls einen höherwertigen Schulabschluss zu erwerben.
  • ... die Berufsschule – als Teil der dualen Berufsausbildung – zu besuchen.

Für junge Menschen, die noch etwas Zeit brauchen, die sich noch nicht für eine Berufsausbildung entscheiden können oder die bisher noch keine Chance auf einen Ausbildungsplatz bekommen haben, bietet ein Berufskolleg Unterstützung und Kontakte.

Berufskolleg als Alternative

Jugendliche die keine Lehrstelle erhalten haben, können sich z. B. an einem Berufskolleg bewerben. Dort können eventuell fehlende Schulabschlüsse und Qualifikationen nachgeholt werden.

In einem Berufskolleg gibt es verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten. Man findet dort eine Vielfalt an Berufen, in denen ein Abschluss möglich ist.

Die Ausbildung ist dem einer klassischen Lehrstelle ähnlich, manchmal sogar etwas kürzer, da praktisch der Wechsel zwischen Lehrstelle und Berufsschule entfällt.

Wer sich für ein Berufskolleg entscheidet, sollte jedoch vor seiner Anmeldung wichtige Dinge bedenken. Auch hier ist eine Bewerbung notwendig. Schulzeugnisse und ein aktueller Lebenslauf werden an die Lehranstalt gesendet. Erfüllt man die geforderten Kriterien wird dort auch aufgenommen.

Tipp der Redaktion

Wenn sich Schüler erfolgreich an einem Berufskolleg beworben haben, evtl. Prüfungen bestanden und aufgenommen wurden, dürfen sie die nun folgenden Aufgaben nicht auf die leichte Schulter nehmen. Nur wer die gewisse Ernsthaftigkeit mitbringt absolviert das Berufskolleg erfolgreich und startet gut gerüstet ins Berufsleben.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?