MBA Ratgeber seit 2004!
Jetzt vergleichen!
Karriere & Studium
Karriere & Studium (© Yuri Arcurs)

Ein postgraduales Studium fußt auf einem grundständigen Studiengang, der erfolgreich abgeschlossen und mit dem Erwerb eines ersten akademischen Titels beendet wurde. In der Regel, zumindest nach den Vorgaben des Bologna-Prozess, graduiert der Student durch den Erwerb des Bachelor-Titels.

Das weitergehende Studium wird daher als postgradual - nach Erwerb eines akademischen Grades - bezeichnet.

Definition

In den Hochschulgesetzen der einzelnen Bundesländer finden sich Unterteilungen von postgradualen Studien in Aufbau-, Ergänzungs- und Zusatzstudium.

Allerdings gibt es zu dieser Begrifflichkeit keine eindeutigen Definitionen - Aufbaustudium kann sich ebenso auf ein vertiefendes Studium zur Erlangung der Promotion beziehen wie auf berufliche Weiterbildung, was anderseits teilweise wieder unter Ergänzungsstudium gezählt wird.

Übersichtlicher geht es bei den Master-Studiengängen zu, die sich in weiterbildende, nicht-konsekutive und in konsekutive Master-Studiengänge unterscheiden lassen.

Weiterbildende Master-Studiengänge sind eine Art von nicht-konsekutivem Master-Studium, bei dem zusätzliche Berufserfahrung vorausgesetzt wird.

Nicht-konsekutive Master-Studiengänge schließen an ein beliebiges abgeschlossenes Hochschulstudium an, wobei die Betonung auf "beliebig" liegt. Der Grad MBA bzw. eines Master of Business Administration ist ein charakteristischer Abschluss eines solchen nicht-konsekutiven Master-Studienganges.

Der konsekutive Master-Studiengang ist ein postgraduales Studium, das auf dem vorher abgeschlossenen Bachelor Studiengang aufbaut und die dort erworbenen Kenntnisse erweitert und vertieft.

Typische Beispiele

Die mit dem Bologna-Prozess auch an deutschen Universitäten eingeführten Master-Studiengänge können als idealtypisch für das postgraduale Studium angesehen werden.

Ein älteres Beispiel wäre ein Promotionsstudiengang, der nach dem Erwerb eines Magister Artium-Grades angestrebt werden konnte.

Natürlich verlangt die Promotion immer noch ein postgraduales Studium, allerdings wäre dies exakter als postpostgraduales Studium zu bezeichnen, weil dem Doktortitel in der Regel der Master- und davor der Bachelorgrad vorausgehen.

Tipp der Redaktion

Perfekte Ergänzung finden! Ein postgraduales Studium ist keine einfache Entscheidung. Je nach bereits erfolgreichem Abschluss sollten Absolventen eine geeignete Ergänzung finden. Das bedeutet Interessenten sollten bereits eine berufliche Richtung eingeschlagen haben bzw. diese konkretisieren. Bestellen sie alle Informationsbroschüren der in Frage kommenden Hochschulen und deren Angebote für postgraduale Studiengänge. Lesen sie im Internet Erfahrungsberichte zu den verschiedenen Lehranstalten. Anschließend erstellen sie eine Pro und Contra Liste und notieren sie wichtige Punkte wie z.B. Dauer, Kosten und beruflichen Mehrwert.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?