MBA Ratgeber seit 2004!
Jetzt vergleichen!

Angesichts einer immer globaler werdenden Wirtschaft und einer immer weiter vernetzten Welt gilt ein Studium im Ausland als gutes, teilweise nur noch als notwendiges Trittbrett für eine Karriere im eigenen Land. Zum Teil geht es auch darum, Zulassungsbeschränkungen zu umgehen.

Gründe für ein Auslandsstudium

Es gibt zahlreiche Gründe für ein Auslandsstudium. Allerdings sollte man genau überlegen, wozu man für eine längere Zeit ins Ausland geht. Ein Auslandsstudium kann einen enorm positiven Einfluss auf die berufliche Karriere haben:

  • Neue Lebenserfahrungen
  • Verbesserung der Sprachkenntnisse
  • Förderung der sozialen Kompetenz
  • Bessere Einstiegschancen in den Arbeitsmarkt
  • Gute Jobchancen im Ausland
  • In der Regel besseres Einkommen

Informationen sammeln

Für den Studenten, der im Ausland einige Fachsemester oder einen ganzen Studiengang absolvieren möchte, steht erst einmal Information im Vordergrund. Wie viel Zeit man dafür benötigt, wird unterschiedlich beurteilt, zum Teil wird angeraten, 18 Monate einzuplanen. Anderthalb Jahre, in denen man sich um die notwendigen Sprachtests kümmert, sich darüber klar wird, in welches Land man überhaupt gehen will und welche Hochschule es sein soll.

Austauschangebote

Gibt es seitens der eigenen Universität Kooperationen und entsprechende Austauschangebote, geht alles schneller und gewisse Probleme tauchen erst gar nicht auf. Zu den wichtigen Informationen gehören die Zulassungsvoraussetzungen der gewünschten Universität. Meist gehören Sprachtests und bestimmte Studienleistungen dazu.

Das Admission Office der betreffenden Ausbildungsstätte ist der erste Anlaufpunkt für Informationssuchende. Möglicherweise werden Empfehlungsschreiben der heimischen Professoren verlangt, die man sich erst einmal besorgen muss.

Anerkennung

Wichtig ist abzuklären, welche Studienleistungen im Ausland in Deutschland anerkannt werden. Bei der Anerkennung von Abschlüssen hat die "Lissabon Konvention" Fortschritte gebracht. Die Einschreibetermine der ausländischen Universität sollten ebenfalls schon im Vorfeld abgeklärt werden, die Finanzierung sollte gesichert sein - eventuell durch ein Stipendium oder Auslands-BAföG.

Schließlich stellt sich die Frage, ob man zusätzliche Versicherungen abschließen will oder, nach den Erfahrungen anderer Studenten, dies auf jeden Fall tun sollte. Der DAAD bietet in vielen Fällen Hilfestellung.

Tipp der Redaktion

Studieren im Ausland! Für viele zerbricht der Traum eines Auslandstudiums an den finanziellen Möglichkeiten. Bewerben sie sich daher unbedingt für ein Stipendium, denn diese werden schon lange nicht mehr nur an die Studenten mit den besten Noten verteilt. Oft zählen andere Kriterien, wie zum Beispiel Engagement und das Motivationsschreiben, um einen Platz für ein Auslandssemester zu ergattern. Auch einen Antrag auf Auslands-BAföG lohnt sich.

Quellen

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?